Junges Bürgerhaus Unterföhring

Das Junge Bürgerhaus Unterföhring ist ein Forum, in dem junge Menschen zwischen 14 und 28 Jahren ihre Sicht auf die Welt künstlerisch zum Ausdruck bringen. Sie begeben sich unter professioneller Regie in künstlerische Prozesse, tauchen ein in das Theaterhandwerk, entdecken sich und ihre Mitspieler in ihrer Einmalig- und Andersartigkeit und spüren, wie es ist, eigene Grenzen zu überschreiten.

Ziel ist es, ein Theaterstück in einem theaterpädagogischen Prozess zu erarbeiten und auf die Bühne zu bringen. Die Proben ziehen sich über mehrere Monate hinweg, sind verbunden mit viel Spaß, aber auch harter Arbeit. Aber genau das ist das Ziel: hart arbeiten, um auf einer professionellen Bühne nicht nur zu bestehen, sondern zu begeistern!

Die Aufführungen finden unter "echten Bühnenbedingungen" im Bürgerhaus Unterföhring statt.

 

Die Mitwirkenden 2017
Lukas Friedrich, Maria Abuter Grebe, Lara Kastner, Vincent Kruthof, Alina Leddin, Anita Martini, Alexandra Rader, Charlotte Reinecke, Luis Staiger, Madelin Schorb, Moritz Törsiep, Ramona Varoß, Fabrice Vetter, Tobias Volner. Gastmusiker: Philipp Kolb

 

Nach intensiver Probenarbeit brachte das Ensemble des Jungen Bürgerhauses im September 2017 das erste, selbst erarbeitete Stück "Der Kanzler - er MACHT mehr" auf die Bühne, eine provokante und zum Nachdenken anregende Politsatire.

 

"Der Kanzler - er MACHT mehr"
Impressionen von der Premiere am 22. September 2017

 


Nach der von Publikum und Presse gefeierten Uraufführung von "Der Kanzler" präsentiert das Ensemble des Jungen Bürgerhauses im Jahr 2019 das Stück "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" nach Michael Ende.

Michael Endes Roman ist längst ein Klassiker der Literatur geworden und alles andere als verstaubt. Der zentrale Konflikt ist der Wettlauf zwischen Gut und Böse gegen die Zeit. Da im Vordergrund die Umweltvergiftung steht, beschäftigen sich die Teilnehmer in diesem Jahr nebst professioneller Rollenarbeit, Schauspieltraining und Probenarbeit mit den regionalen und überregionalen Klimakatastrophen. Ob die Menschheit nur noch ein Wunder gerettet werden kann, diese Frage wird sich jeder im Publikum selbst stellen müssen. Und auch weitere versteckte Botschaften werden die Zuseher in dem Stück entdecken, stets verkleidet mit viel Witz und Humor, ein buntes Spektakel für Alt und Jung.
Die Proben haben bereits begonnen.

 

Die Mitwirkenden 2018 und erste Probenfotos
Nadja Becker, Lukas Friedrich, Michael Gammel, Lara Kastner, Alina Leddin, Jaroslav Sawitsch, Luis Staiger, Marvin Stöcker, Moritz Törsiep, Tobias Volner

Regie, Theaterpädagogik, Dramaturgie, Schauspieltraining: Anschi Prott
Bühnenbild: Peter Schultze
Kostüm und Maske: Claudia Karpfinger

 

Das Junge Bürgerhaus ist eine Veranstaltung der Gemeinde Unterföhring; künstlerische, dramaturgische und theaterpädagogische Betreuung durch Anschi Prott.